RSS-Feed RSS-Feed abonnieren


Was ist das Forum für Edition und Erschliessung (FEE)?


Das Forum für Edition und Erschliessung koordiniert die Infrastruktur für Editions- und Erschliessungsprojekte an der Universität Basel. Zu diesem Zweck arbeitet es mit dem Digital Humanities Lab und der Universitätsbibliothek Basel zusammen. Als Ort des Austauschs und der Diskussion für die materielle, wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Dokumenten arbeitet es seit Ende 2014 daran, die Bemühungen zu Forschung, Lehre und Dienstleistungen im Bereich der Editionswissenschaft und der Erschliessung an der Universität Basel sichtbar zu machen, zu koordinieren und mit neuen Impulsen zu beleben. Dabei sollen auch die grundsätzliche wissenschaftliche, gesellschaftliche und historische Aufgabe und die Funktion von Erschliessung, Präsentation und Nutzung von Dokumenten thematisiert werden. Drei Säulen können dieses breitere Anliegen tragen:

1. Reflexion und Praxis. Mit der Verbindung der editorischen und erschliessenden Praxis und der theoretischen Reflexion der Rolle von Erschliessung und Edition in Wissenschaft und Gesellschaft möchte das FEE den Implikationen geisteswissenschaftlicher Grundlagenforschung Rechnung tragen.

2. Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften. Erschliessung und Edition haben traditionell einen Schwerpunkt in den Geisteswissenschaften. Allerdings können erschlossene Dokumente auch eine empirische Datenbasis für naturwissenschaftliche Forschungen darstellen. Das FEE versucht, als Ort des Dialogs von Geistes- und Naturwissenschaften zu dienen.

3. Digitale Umwelt. Erschliessung und Edition sehen sich heute vor der Herausforderung, ihre Arbeit in digitaler Form zu speichern, zu präsentieren und zu konvertieren. Die damit verbundenen Aufgaben müssen mit Umsicht und Voraussicht angegangen werden. Das FEE will zur Diskussion der technischen, rechtlichen und der theoretischen Aspekte dieser Entwicklung beitragen.

News und Neuerscheinungen



6. Juni 2017 Zwischen inventio und correctio

Tagung zum mimetischen Schreiben und zu Kulturtechniken der Revision bei Robert Walser und anderen.
8-10. Juni 2017, Universität Basel, Seminarraum 00.004, Rheinsprung 21, 4051 Basel
Weitere Informationen: Zum Flyer

04. Mai 2017 Aktuelle digitale Projekte

Im Rahmen des Zukunftsateliers der Solothurner Literaturtage diskutieren Walter Morgenthaler, Rudolf Probst und Simon Zumsteg über Kuno Raebers Gedichte online, Hermann Burgers „Lokalbericht“ online und die erweiterte digitale Ausgabe der „Stoffe“ von Friedrich Dürrenmatt.
27. Mai 2017, Palais Besenval, Saal Altreu, Kronengasse 1, 4500 Solothurn, 12.30-14.30 Uhr
Weitere Informationen

30. März 2017 Oswald Myconius: Briefwechsel 1515-1552

Regesten des Briefwechsels von Oswald Myconius, bearbeitet von Rainer Henrich.
Vernissage: 8. Mai 2017, Theologische Fakultät der Universität Basel, Nadelberg 10, 4051 Basel, 18.15 Uhr
Weitere Informationen

21. Februar 2017 Fluchtorte und Gegenwelten. Überlegungen zu den mediterranen Reisebildern Walter Benjamins

Vortrag von Prof. Dr. Heinrich Kaulen (Marburg), dem Herausgeber der Kritiken und Rezensionen Walter Benjamins.
15. Mai 2017, Deutsches Seminar, Nadelberg 4, Seminarraum 5, 16.15 Uhr
Weitere Informationen

6. Dezember 2016 Das FEE wird institutionalisiert

In seiner Sitzung vom 29. Novermber 2016 hat das Rektorat der Universität Basel beshlossen, das FEE zu institutionalisieren und die Stellen der operativen Geschäftsführung (70%) und der technischen Beratung (50%) strukturell einzurichten. Für letztere Stelle müssen noch Fragen der Finanzierung geklärt werden. Die Mitarbeitenden des FEE sind glücklich, dass die Universität Basel in einem schwierigen Umfeld die Editionswissenschaften und ihre Weiterentwicklung mit diesem starken Zeichen befördert, freuen sich, ihre Aufgaben nun mit einer längerfristigen Perspektive verfolgen zu dürfen, und sind stolz auf die geleistete Arbeit.
Zum Rektoratsbeschluss

24. November 2016 The Rhetorics and Pragmatics of Digital Methods in the Humanities

Evening lecture von Prof. Peter Cornwell (University of Westminster) organisiert von der Basel Graduate School of History. Vortrag auf Englisch.
24. November 2016, Seminarraum 1, Departement Geschichte, Hirschgässlein 21, 4051 Basel
Weitere Informationen

7. November 2016 Daniel Bernoulli und Leonhard Euler in ihrem Briefwechsel (1726-1772)

Präsentation des neusten Bandes der Leonhardi Euleri Opera Omnia (LEOO) mit Vorträgen von PD Dr. Andreas Verdun (Bern), Prof. Dr. Jeanne Pfeiffer (Paris) und dipl. math. Martin Mattmüller (Basel).
21. November 2016, Alte Universität, Rheinsprung 9, 4051 Basel,
Hörsaal 101, 16.15 Uhr (Ortswechsel im Verlauf der Veranstaltung.)
Weitere Informationen

6. November 2016 Leonhard Euler: Briefwechsel - Opera omnia, series quarta A: Commercium epistolicum vol. III

Briefwechsel Eulers mit Daniel Bernoulli. Hrsg. von Emil A. Fellmann und Gleb K. Mikhajlov.

Weitere Informationen beim Verlag

30. September 2016 Band VI 1 der Kritischen Robert Walser-Ausgabe: Mikrogramme 1924/1925

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der Robert Walser-Gesellschaft in Zürich präsentieren die Herausgeber Wolfram Groddeck, Angela Thut und Christian Walt die KWA-Neuerscheinung: Robert Walser, Mikrogramme 1924/1925.
15. Oktober 2016, Zentralbibliothek Zürich, Zähringerplatz 6, 8001 Zürich,
Hermann-Escher-Saal, 11.00 Uhr
Weitere Informationen

19. September 2016 Bände der Karl Barth-Ausgabe auf emono online zugänglich

Die von der Universitätsbibliothek gehostete neue Publikationsplattform für elektronische Monografien der Universität Basel ist mit zwei Bänden der Karl Barth-Ausgabe eröffnet worden.
Zur Plattform

SUK fördert die Nationale Infrastruktur für Editionen - Infrastructure nationale pour les éditions (NIE - INE)
Die SUK fördert über ihr Programm 2013-2016 P-2 „Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung“ die unter Federführung des FEE laufende Schaffung der NIE - INE.

17. August 2016 Linked Data and the Medieval Scholastic Tradition

August 17-19, Basel
Weitere Informationen (PDF)

23. Juni 2016 Das bessere Bild Christi. Die Ausgabe des Neuen Testaments von 1516

23. Juni 2016, Vernissage im Basler Münster, 18.15 h
Einladung Flyer (PDF)

3. Juni 2016 VASE. Visual Archive Southeastern Europe

Vernissage mit Apéro: Universität Basel, Kollegiengebäude, Hörsaal 114, 16.00 h
Weitere Informationen

25. Mai 2016 E.T.A. Hoffmann edieren und interpretieren

Musikwissenschaftliches Seminar, Petersgraben 27, Vortragssaal, 16.15 h
Weitere Informationen

29. Februar 2016 FEE-Ringvorlesung FS 2016: Kritik, Theorie, Editionen

Eine umfassende Ringvorlesung wird im Frühjahrssemester 2016 für den Verlag Stroemfeld/Roter Stern repräsentative Autorinnen und Autoren versammeln. Die meisten unter Ihnen sind seit Jahrzehnten als - meist unkonventionelle - Grössen Ihres Fachs anerkannt.
Ab dem 29. Februar 2016 jeweils ab 18 Uhr (c.t.) im Hörsaal 118 im Kollegienhaus der Universität Basel

Weitere Informationen

19. Februar 2016 Nationale Infrastruktur für Editionen - Infrastructure nationale pour les éditions (NIE - INE)

Das FEE hat beim SUK-Programm 2013-2016 P-2 „Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung“ einen Antrag zur Schaffung der NIE - INE eingereicht.
Weitere Informationen

10. Februar 2016 Arzt, Philosoph und Politiker: Tagung über Ignaz Paul Vital Troxler

3.-5. März: Ignaz Paul Vital Troxler (1780–1866) war Arzt, Pädagoge und Politiker und der erste Professor für Philosophie in Basel. Zum 150. Todestag widmet sich eine Tagung den Schwerpunkten und Kontexten seiner Philosophie.
Weitere Informationen

28. Januar 2016 Die Jahrrechnungen der Stadt Basel 1535 bis 1610 - digital

29. Februar 2016, Vernissage im Lesesaal des Staatsarchivs Basel-Stadt, 18.00 h
Einladung Flyer (PDF)

Dezember 2015 Zweihundert Jahre Johann Jakob Bachofen

Weitere Informationen

Dezember 2015 Band II 3 der Kritischen Robert Walser-Ausgabe: Drucke in der Schaubühne/Weltbühne

Hrsg. von Hans-Joachim Heerde, Barbara von Reibnitz und Matthias Sprünglin. In chronologischer Ordnung und im ursprünglichen Heftzusammenhang textkritisch ediert, liegen in in diesem Band die 61 Beiträge vor, die Walser in den Jahren 1907 bis 1921 in der Schaubühne/Weltbühne veröffentlicht hat.
Weitere Informationen

18. November 2015 Gastvortrag: "Die Erfindung des Manuskripts"

Prof. Dr. Christian Benne (Universität Kopenhagen)
Mittwoch, 9. Dezember, 18.00h
Deutsches Seminar, Nadelberg 4, 4051 Basel,
Seminarraum 5

3. November 2015 Band IVA/4 der Euler-Opera

Hrsg. von Martin Mattmüller und Franz Lemmermeyer
Wegen seines Umfangs von gut 1250 Seiten erscheint Band IVA/4 in zwei Teilen gegliedert. Sie umfassen Leonhard Eulers wichtigen Briefwechsel mit Christian Goldbach in einer neuen, ausführlich kommentierten Edition.
Weitere Informationen beim Verlag

21. September 2015 Friedrich Schlegel - Hefte Zur Philologie

Hrsg. von Samuel Müller, Schlegeliana, Bd. 1.
Die vorliegende Edition erschliesst zum ersten Mal Friedrich Schlegels Überlegungen zu den theoretischen Grundlagen der Philologie in ihrer Überlieferung als Textträger.
Weitere Informationen beim Verlag

12. August 2015 FEE-Ringvorlesung HS 2015: Schriftstücke als Forschungsgegenstand

Weitere Informationen

1. Februar 2015 Moria de Erasmo Roterodamo

Hrsg. von Jorge Ledo und Harm den Boer.
A Critical Edition of the Early Modern Spanish Translation of Erasmus's Encomium Moriae
Weitere Informationen beim Verlag